Erste Hilfe Lehrgänge 2016

IMG 8114 640x460

Im Monat Februar stand wieder die Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse der THW-Helfer sowie der Erstlehrgang im Rahmen der Grundausbildung im Altkreis Aachen im Brennpunkt der Ausbildung. Insgesamt nahmen 50 Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Eschweiler, Herzogenrath, Simmerath und Stolberg an den verschiedenen Lehrgängen treil, die in der Unterkunft des Ortsverbandes Stolberg stattfanden und von einem Sanitätsausbilder des DRK durchgeführt wurden. Im Mittelpunkt der Ausbildung stand wie in der neuen Prüfungsordnung für EH-Lehrgänge vorgesehen die Praxis, die auch eine Einweisung in AED-Geräte umfasste, und als "Stationenlernen" konzipiert war.

Pumpübung der B1

DSC05850 426x640

"Wer rastet, der rostet." unter diesem Motto stand die Alarmübung der 1. Bergungsgruppe, die am frühen Freitagabend von ihrem Gruppenführer Christian Kräuter zu einem realistischen Pumpeinsatz auf einem Übungsgelände alarmiert wurde. Die Aufgabenstellung war, den Keller eines großen Gebäudes leer zu pumpen, um den Erhaltungszustand der Stahlkonstruktionen zu untersuchen. Die Pumpenkapazität des OV Stolberg beträgt 10.000 l pro Minute mit Elektrotauchpumpen der Fachgruppen und der örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA) Hochwassergefahren.

DSC06119 640x426

Bei unvorhergesehen klirrendem Frost wurde die Aufgabenstellung in drei Stunden gelöst. Besonderer Augenmerk der Helfer lag bei dieser Einsatzübung auf dem Schutz der in solchen Gebäuden oft vorhandenen Amphibien, die weder in ihrer Winterruhe gestört noch gechädigt wurden. Auch diese Aufgabenstellung wurde zur Zufriedenheit des als Beobachter fungierenden stellvertretenden Ortsbeauftragten Ralf Flöhr gelöst. Für die kritische Nachbesprechung wurde die Übung durch das Dokumentationsteam des Orsverbandes gefilmt.

DSC05966 426x640

DSC05930 426x640

Wir danken den beteiligten Helfern für ihr Engagement und ihre Bereitschaft für den Einsatz im Katastrophenschutz.

Rosenmontagszug

P2080985 640x622

Trotz der Wetterwarnungen für Rosenmontag trotzten die Stolberger Jecken dem stürmischen Wetter und zogen mit dem närrischen Lindwurm durch die Stolberger Innenstadt. Mit dabei waren 30 Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Stolberg, die wie seit 15 jahren mit einer Fußgruppe und einem Festwagen am Umzug teilnahmen.P2080989 640x470

In diesem Jahr lautete das Motto wegen der zahlreichen Einsätze des Ortsverbandes bei dem Aufbau und Betrieb von Flüchtlingsunterkünften "Wir schaffen das" und so hatten sich die THW-Helferinnen und Helfer als Bob der Baumeister kostümiert. 2 Stunden zogen die Karnevalsjecken unter Verteilen von zahlreichen Kamellen und Spielzeugen die Stadt hinauf und sogar Ptrus hatte ein Herz für die Karnevalisten, weil er mit seinem Sturzregen und Gewitter wartete, bis alle wieder trocken zuhause waren. Stolberg Alaaf, THW Alaaf!

P2081000 640x480

P2081004 640x480

Jeck im THW: Yo wir schaffen das!

DSCF0047

Die Stolberger THW-Helfer nehmen auch 2016 wieder am Rosenmontagszug in Stolberg teil. Hierbei findet sich jedes Jahr zu den Einsatzschwerpunkten passendes Motto, so heißt es zur fünften Jahreszeit "Yo, wir schaffen das!" unter dem Motto "Wasser, Licht und Betten, so kann man viele retten".

<-- Bildergalerie zu den Vorbereitungen am Karnevalssamstag

Helfer der Jahres 2015

WP 20160201 21 25 33 Pro 360x640

Bei der Jahreseingangsfeier 2016 wurde anlässlich des Jahresrückblicks der Helfer des Jahres 2015 gekürt. Der Helfer mit der höchsten Dienststundenzahl des vergangenen Jahres erhält in Zukunft einen vom Institut für Getriebetechnik und Maschinendynamik (RWTH Aachen) gestifteten Wanderpokal. Im vergangenen Jahr hatte der Helfer Sergej Neiman aus der 1. Bergungsgruppe mit 1264 Stunden die höchste Dienststundenzahl und erhielt aus verdientem Grund den mit einer CNC-Fräse hergestellten Pokal. Aber auch die nächstplazierten Helfer waren mit 1258 Stunden (Patrik Claer) und 1223 Stunden (Stefan Ruland) bemerkenswert aktiv. Mehrere der als Favoriten gehandelten Helfer hatte erstaunlich wenige Dienststunden - sicherlich ein Anreiz im Jahr 2016 bei jeder Dienstteilnahme auch das Einstempeln an der Zeiterfassung nicht zu vergessen.

 

Startseite | Kontakt | Anfahrt | Sitemap Counter

© THW OV STOLBERG (Rheinl.), Oststraße 63, 52222 Stolberg; Tel. +49 2402 24708

Disclaimer | Suche | Impressum

2011. THW Stolberg
By: Fresh Joomla templates