Nachruf Gerhard Escherich

Escherich Gerhard

 

Nachruf

Die Kameradinnen und Kameraden des THW Freundeskreis Geschäftsbereich Aachen trauern um ihren langjährigen Kameraden und Sprecher

Gerhard Escherich
Träger des Bundesverdienstkreuzes

der am 24.03.2017 verstarb.

Der Verstorbene war seit dem Jahre 1962 ehrenamtlich im THW z.B. im Luftschutzdienst sowie in der Fernmeldegruppe tätig.

Im Jahre 1970 wurde er hauptamtlicher Geschäftsführer im Bereich Aachen.

Aufgrund seiner vielen Einsätze im In- und Ausland erhielt er verschiedene Auszeichnungen, wie

            das Helferabzeichen in Gold mit Kranz
            die Verdienstmedaille der Fédération National der Protection Civile Francaise
            die Ehrennadel der Feuerwehr der Stadt Aachen
            die Verdienstmedaille des niederländischen Katastrophenschutz
            das THW Ehrenabzeichen in Gold
            das THW Ehrenabzeichen des Präsidenten
            die Verdienstmedaille 2. Klasse in Silber f. Mut u. Hingabe der franz. Republik

Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst zählte er zu den Gründern des THW Freundeskreis im Geschäftsbereich Aachen, dessen Sprecher er ab 2014 war.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und der Familie.

Wir werden Gerhard Escherich stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Einsatz nach Großbrand

25.3.2017

Großbrand Käthe Koch 2017 091 486x640

Am Samstagabend forderte ein Großfeuer der Stufe 4 die Einsatzkräfte der Feuerwehr Stolberg und des THW OV Stolberg.

Im Außengelände eines Entsorgungsbetriebs im Gewerbegebiet brannte auf einer Fläche von über 200 Quadratmetern der meterhoch aufgestapelte Restmüll in einer offenen Müllbox. Die Flammen drohten auf eine angrenzende Halle, in der auch ein Gefahrstofflager eingerichtet ist, überzugreifen. Durch ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf die Halle verhindert werden. Bereits frühzeitig wurde die Beleuchtungsgruppe des technischen Zuges zur Ausleuchtung der Einsatzstelle alarmiert. Mit Lichtmastanhänger und Powermoon unterstützten die THW-Helfer bis zum Ende des Löscheinsatzes die eingesetzten Löschzüge.

Link Stolberger Zeitung: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/stolberg/grossbrand-in-stolberger-recyclingbetrieb-1.1587557

fast 40 Mann un ene Unimog

rosenmontag gruppe

 

Das THW Stolberg nimmt traditionell am Stolberger Rosenmontagszug teil. Bei verhältnismäßig gutem Wetter gingen 38 Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes mit im Rosenmontagszug der Kupferstadt.

Unter dem Motto "Ob im Tresor oder hinter Wände, ihr Geld ist bei uns in guten Händen" verkleideten sich alle Teilnehmer als Panzerknacker. Bewaffnet mit ausreichend Wurfmaterial und guter Karnevalsmusik stürzten sich die Fussgruppe angeführt vom Unimog ins jecke Getümmel.

<-- Bildergalerie

Fotoworkshop des Gfb Aachen

16587113 1339473516075992 6549694289355171011 o 640x405

Mal über den Tellerrand schauen wollten 16 Helferinnen und Helfer am Samstag 11.02.17 und nahmen am Fotoworkshop des GFB Aachen teil. Am Vormittag wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zunächst die Technik, wie Blende, Brennweite, Schärfentiefe und Verschlusszeit, aber auch die Grundlagen des Bildaufbaus erklärt, ehe sie das Gelernte am Nachmittag selbständig mit der eigenen Kamera testen konnten. Aus Stolberg nahmen 3 Helferinnen und 2 Helfer teil, die zukünftig den BÖH unterstützen werden.

Gebäudesicherung nach Brand

Brandeinsatz 1.2.2017 066

Am Mittwochmorgen, den 01. Februar 2016 brach in einer Scheune eines früheren Bauernhofes ein durch einen Fahrzeugbrand ausgelöstes Feuer aus, das die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) bis in die Abendstunden beschäftigen sollte.

Nachdem die Feuerwehr Stolberg mit der Brandbekämpfung begonnen hatte, wurde der THW-Fachberater Thomas Johnen durch die Wehrleitung alarmiert und sorgte dann kurze Zeit später für die Alarmierung des ersten Technischen Zuges (1.TZ) des OV Stolberg. Die THW-Helfer wurden zur Unterstützung der Feuerwehr angefordert und damit beauftragt, das Gebäude gegen den Einsturz abzusichern. So rückten diese mit dem Gerätekraftwagen 1 (GKW1), dem Mannschaftslastwagen Gelände als Transportkomponente (Unimog) und einem Mannschaftstransportwagen (MTW) aus. Neben den Helfern aus Stolberg waren auch Helfer aus dem THW Ortsverband Eschweiler mit einem Kipper sowie Abstützmaterial aus dem Ortsverband Hürtgenwald im Einsatz.

Brandeinsatz 1.2.2017 057

Einsatzaufgabe war das Abfangen der durch eingedrungenes Löschwasser stark belasteten Decken in 4 Lagerräumen und der kürzlich ausgebauten Einliegerwohnung. Die Bergungsgruppen verbauten 100 Schalungsstützen, fachlich unterstützt durch den stellvertretenden Wehrleiter und Baustatiker Christoph Baumann. Weitere Helfer der Fachgruppen Beleuchtung und Infrastruktur waren als Unterstützungkomponente vor Ort. Nach 6 Stunden konnten die THW-Helfer wieder abrücken, während eine Löschgruppe zu Nachlöscharbeiten vor Ort blieb.

Der Vollbrand der Scheune sorgte dafür, dass zu Spitzenzeiten mehr als 120 Helfer von Feuerwehr, THW und Energieversorger im Einsatz waren. Der Ortsverband Stolberg bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Einsatzkräften.

 

<-- AN-ONLINE Bericht

<-- AN-ONLINE Bildergalerie

<-- THW NRW

 

Startseite | Kontakt | Anfahrt | Sitemap Counter

© THW OV STOLBERG (Rheinl.), Oststraße 63, 52222 Stolberg; Tel. +49 2402 24708

Disclaimer | Suche | Impressum

2011. THW Stolberg
By: Fresh Joomla templates