Beleuchtungseinsatz nach Verkehrsunfall

Drucken

motorblock

Am späten Dienstag Abend wurde die Fachgruppe Beleuchtung des Technischen zuges durch Funkalarm zur Ausleuchtung einer Unfallstelle alarmiert. Ein 27-jähriger Autofahrer war nach Polizeiangaben von Vicht in Richtung Zweifall unterwegs. Zwischen dem Vichter Landhaus und der Zufahrt Junkershammer begann er eine Fahrzeugkolonne zu überholen, darunter auch ein ASEAG-Bus. Ihm entgegen kam ein 22-jähriger Autofahrer, der keine Chance auszuweichen hatte. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Wagen des 27-Jährigen von der Straße ab, schleuderte durch einen Zaun und überschlug sich auf der dortigen Koppel. Der Fahrer selbst wurde etwa 15 Meter aus dem Auto geschleudert. Der komplette Motorblock wurde aus dem Auto gerissen.

Zwei Notärzte versorgten die Unfallbeteiligten bevor sie in umliegende Krankenhäuser kamen. Insgesamt waren fünf Streifenwagen, die freiwillige Feuerwehr, Löschgruppe Zweifall/Vicht / Mausbach und Breinig, zwei Rettungs-wagen und zwei Notärzte eingesetzt. Das THW Stolberg leuchtete die bis 1.30 Uhr gesperrte Unfallstelle aus. Insgesamt waren 5 THW-Helfer mit dem BelKW (Beleuchtungskraftwagen)und einem Lichtmastanhänger vor Ort im Einsatz.

Quelle: Foto und Text Polizei Aachen