Abschluss der Grundausbildung

Drucken

IMG 8631 640x272

11 neue Helferinnen und Helfer für das THW

 

Stolberg/Herzogenrath/Eschweiler/Simmerath/Hürtgenwald Insgesamt 11 neue Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Eschweiler, Herzogenrath, Hürtgenwald, Stolberg und Simmerath des Geschäftsführerbereichs Aachen haben die Grundausbildungsprüfung erfolgreich abgeschlossen und stehen somit als aktive Einsatzkräfte zur Verfügung.

Die THW-Ortsverbände im Geschäftsführerbeich (GFB) Aachen haben Nachwuchs für den aktiven Dienst im Einsatz des THWs erhalten. Zur Erlangung der Einsatzbefähigung bereiteten sich die nun frischgebackenen Helfer ein halbes Jahr lang im Rahmen der Grundausbildung auf die Abschlussprüfung vor.. Begonnen hatten sie am Jahresanfang mit der Ausbildung zur Ersten Hilfe. Nachdem dann die Grundlagen zur THW-Struktur und zum Verhalten im Einsatz, sowie die nötigen Sicherheitsbestimmungen erlernt wurden, begannen die Helfer mit der praktischen Ausbildung. Es standen die Themen Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung, Sicheres Bewegen von Lasten, Beleuchtung und Stromversorgung, das Arbeiten mit Leinen sowie Band- und Rundschlingen, Arbeiten im und am Wasser sowie Grundlagen der Rettung und Bergung auf dem Lehrplan. Hierzu wurden durch die jeweiligen Ortsverbände bzw. in Kooperation die durch das THW vorgeschriebenen Ausbildungsdienste an Samstagen durchgeführt. Der Abschluss der Grundausbildung ist die damit verbundene theoretische und praktische Prüfung, die in diesem Jahr in Stolberg durchgeführt wurde.

Insgesamt wurden 14 Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Eschweiler, Herzogenrath, Hürtgenwald, Stolberg und Simmerath im Ortsverband Stolberg geprüft. Nach einer theoretischen Prüfung mussten die teilnehmenden Helfer an den einzelnen Stationen wechselseitig ihre Prüfung ablegen. An insgesamt sechs Stationen wurden hierbei verwandte Themenschwerpunkte behandelt. Ein Stromerzeuger 8kVA musste fachgerecht in Betrieb genommen und die zugehörige Beleuchtung aufgebaut werden. Werkzeuge der Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung mussten benannt und verwendet werden, eine Pumpe aufgebaut, Sandsäcke gefüllt und eine Lagemeldung abgesetzt werden. Außerdem   hatten die Helferinnen und Helfer nur mit Hilfe von Leinen und Rundhölzern eine Behelfskonstruktion zum Heben von Lasten bauen.

Aus Stolberg bestanden Christian Lüttgen, Simon Reuters, Franziska Lampe und Lucas Driesers die knifflige praktische Prüfung und unterstützen jetzt als aktive Helfer den technischen Zug in den Fachgruppen Infrastruktur und Beleuchtung.

IMG 8641 640x416