Unfallhilfe auf der A4

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 29. März 2015 Veröffentlichungsdatum Geschrieben von W.Geicht

Einsatz auf der Rückfahrt von der Sprengtagung 2015IMAG1284 640x366

Auf der Rückfahrt von der Tagung der Sprengberechtigten des THW Nordrhein-Westfalen in Wuppertal passierten die beiden Helfer des OV Stolberg mit dem MTW in Höhe der Abfahrt Langerwehe auf der Autobahn A4 einen Auffahrunfall, in den 4 Fahrzeuge auf der linken Spur verwickelt waren. Da weder Polikzei noch Rettungsdienst vor Ort waren, sicherten die beiden Helfer die Unfallstelle mit Blaulicht und Warndreiecken. Bei der Befragung der verunfallten Personen stellte sich heraus, dass niemand Rettungsdienst oder Polizei verständigt hatte, obwohl der Unfall schon einige Minuten zurücklag und mindestens eine Person durch den Unfall verletzt war.  Wie häufig zu beobachten, hatte auch kein anderer Verkehrteilnehmer zur Hilfeleistung oder Absicherung angehalten. Sofort verständigten die THW-Helfer Polizei und Feuerwehr. Als nach einigen Minuten RTW, Streifenwagen und Rüstwagen eintrafen, unterstützte das THW die Einsatzkräfte bei der weiteren Absicherung und beim Abstreuen der auslaufenden Betriebsmittel. Anschließend übernahm die Polizei die weitere Absicherung und entließ mit Dank die Helfer in das wohlverdiente Wochenende.

Startseite | Kontakt | Anfahrt | Sitemap Counter

© THW OV STOLBERG (Rheinl.), Oststraße 63, 52222 Stolberg; Tel. +49 2402 24708

Disclaimer | Suche | Impressum

2011. THW Stolberg
By: Fresh Joomla templates